Seite drucken
katholische Kirche Drebkau

Die Grundsteinlegung der Kirche erfolgte im Juni 1934. Besonderheiten dieser Kirche sind die drei hinter dem Altar befindlichen Sandsteinreliefs, die das Leben des heiligen Paulus darstellen. Der Kirchturm, ein Dachreiter mit einer kleinen Glocke ziert das Gotteshaus. Eine vier Zentner schwere Bronzeglocke wurde außerhalb an der Stirnseite der Kirche angebracht. Die behelfsmäßig verglasten Fenster erhielten 1954 die alte Bleiverglasung wieder. Der Altar wurde im Jahre 1969 zu einem einfachen Klinkeraltar, mit dem Tabernakel auf einer Klinkerstelle auf der rechten Seite umgestaltet. Das Dach und der Dachreiter wurden 1990 erneuert. Zwei Jahre später wurde die Kirche renoviert. Die gebrauchte Elektro-Orgel aus der St. Edith-Stein-Kirche Cottbus ersetzt das bisherige Harmonium.


Fenster schließen
Seite drucken