Veranstaltungen
Sehenswertes
Tourismuskonzept
Steinitzhof
Gastronomie
Unterkunft
Drebkauer Brunnenfest
Brunnenfee
Kirchen
Bergbautourismus
 
Kirche Schorbus

Die Dorfkirche Schorbus ist ein Feldsteinbau aus dem 14./15. Jahrhundert. Vermutlich gibt es einen Vorgängerbau aus dem Jahre 1240. Heute finden wir ein unregelmäßiges Mauerwerk aus Findlingen,
Raseneisenstein und Ziegelbrocken vor. 1852 wurde der alte Ostgiebel wegen Einsturzgefahr abgetragen. 1862 bekam die Kirche durch den Anbau der Eingangsvorhallen, durch die östliche Verlängerung und den Bau der Apsis ihre heutige Gestalt. Der Dachstuhl besteht aus mehreren Teilen. Die unterschiedlichen Dachstuhltypen sind deutlich erkennbar. Die Kirche beherbergt einen Flügelaltar aus der Zeit um 1500, der 1582 ergänzt wurde. Im Mittelschrein des gotischen Retabels befindet sich Anna Selbtritt zwischen zwei gekrönten weiblichen Heiligen. Weitere Figuren von Heiligen befinden sich auf den Innen- und Aussenseiten der Flügel. Die Umkleidung des gotischen Altars im Stil der Spätrenaissance besteht aus einer Predella mit gemalter Stifterfamilie, die vor dem Kruzifix kniet. Auf den gemalten Wangen sieht man die Apostel Petrus und Paulus. Der Taufengel ist eine Arbeit aus dem Ende des 18. Jahrhunderts. Die östliche Eingangstür und die Sakristeitür mit Originalbeschlägen stammen aus der Bauzeit um 1500.

SeitenanfangDruckvorschau

Zurück
 Kontakt:

Stadtverwaltung Drebkau
OT Drebkau

Spremberger Straße 61
03116 Drebkau

Telefon: 035602 562-0
Telefax: 035602 562-60


Sprechzeiten Verwaltung:

Montag09.00 - 12.00 Uhr

Dienstag09.00 - 12.00 Uhr
13.30 - 17.00 Uhr


Donnerstag09.00 - 12.00 Uhr
13.30 - 17.00 Uhr









Suche
Impressum
3XCMS
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.