16.03.2020 Schließung der Verwaltung (Besucherverkehr)/ öffentlicher Einrichtungen

Ab sofort bleibt die Stadtverwaltung bis auf Weiteres für den Besucherverkehr geschlossen. Die Sprechtage entfallen. Die Schließung ist angesichts der Ausbreitung des Coronavirus eine Präventionsmaßnahme, damit die Verwaltung arbeitsfähig bleibt.
In dringenden, unaufschiebbaren Angelegenheiten können die Bürgerinnen und Bürger einen persönlichen Termin mit dem / der zuständigen Sachbearbeiter/ -in vereinbaren bzw. diese telefonisch bzw. per E- Mail kontaktieren. Die Kontaktdaten finden Sie unter Verwaltung/ Mitarbeiter.

Alle kommunalen Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen werden ebenfalls ab sofort geschlossen. Dazu gehören
- das Museum Sorbische Webstube der Stadt Drebkau
- der Steinitzhof im Ortsteil Domsdorf/ Gemeindeteil Steinitz
- Bibliotheken der Stadt Drebkau
- die Turnhallen in den Ortsteilen Drebkau und Leuthen

Der Vereins- und Freizeitsport auf stadteigenen Flächen wird bis auf Weiteres ausgesetzt.
Gleichzeitig werden, zunächst für die folgenden zwei Wochen, alle kommunalen Veranstaltungen abgesagt. Hierzu gehören
- die Sitzung des Seniorenbeirates am 19.03.2020
- die Sitzung des Ortsbeirates Jehserig am 23.03.2020
- die Sitzung des Ortsbeirates Drebkau am 27.03.2020
- die Sitzung des Bildungs- und Kulturausschusses am 30.03.2020
- die Sitzung des Finanzausschusses am 31.03.2020
- die Bürgerversammlung im Ortsteil Laubst am 01.04.2020
- die Sitzung des Ortsbeirates Kausche am 03.04.2020.

Um jederzeit angemessen auf die Lage und Entwicklungen rund um den Coronavirus reagieren zu können, hat die Verwaltung der Stadt Drebkau,unter Leitung des Bürgermeisters, einen Krisenstab aus Mitarbeitern der Verwaltung, Leitern der Kindereinrichtungen und der Leitung der Feuerwehr eingerichtet.

Informationen wie es in den Kitas und Schulen der Stadt weitergeht, erfolgen nach der am heutigen Montagmittag stattfindenden Beratung mit dem Landkreis Spree- Neiße.
Die angesprochene Notbetreuung für Kinder von Eltern in bestimmten Berufsgruppen wird sichergestellt. Der Bürgermeister, Herr Paul Köhne, bittet alle Einwohner um Verständnis und rät den Eltern bis kommenden Mittwoch eine Betreuung ihrer Kinder zu organisieren.

Die Stadt Drebkau bittet alle Einwohner auf größere Feste zu verzichten und die Sozialkontakte, soweit es möglich ist, einzuschränken.


Fenster schließen
Seite drucken