BannerbildBannerbildMuseum Sorbsiche WebstubeSteinitzer TreppeBannerbildBannerbild
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Achtung, wichtiger Hinweis an alle Pferde- und Rinderbesitzer

Achtung, wichtiger Hinweis an alle Pferde- und Rinderbesitzer
Bild zur Meldung: Achtung, wichtiger Hinweis an alle Pferde- und Rinderbesitzer

In der Lausitz breitet sich dieses Jahr das Frühlingskreuzkraut (Verwandtschaft zum Jakobs-Kreuzkraut) rasant aus. Tierbesitzer sollten darauf achten, dass auch die Koppeln vor der Nutzung daraufhin untersucht werden. Normalerweise meiden die Tiere diese blühende Pflanze. Sollte das Frühlingskreuzkraut zu Heu weiterverarbeitet werden, können die Tiere dieses nicht mehr erkennen. Dies kann zu schweren Vergiftungen führen.

Bei Ziegen, Schafen, Kaninchen und Meerschweinchen sind die Auswirkungen der Pflanze nicht ganz so extrem.

 

Die Pflanze kann für den Menschen gefährlich werden, sollten größere Mengen über die Kuhmilch oder den Bienenhonig aufgenommen werden.

 

Beim Entfernen der Pflanze sollten Handschuhe getragen werden, da es unter Umständen bei direktem Hautkontakt zum Übergang der Giftstoffe kommen könnte. 

 

Quellen: Lübbenauer Rundschau 28.04.2023/ Bilder aus dem Arbeitskreis Kreuzkraut e.V.